Institut für Elektrochemie > Forschung > Materialwissenschaft > Partikelgefüllte Polymere

Partikelgefüllte Polymere

Polymere werden vielseitig eingesetzt. Zusätzliche Partikel im Polymer veränderen dessen Eigenschaften so drastisch, dass das Einsatzgebiet von Polymeren teilweise in das von Metallen reicht:

  • weich- und hartmagnetische Eigenschaften
  • elektromagnetische Abschirmung
  • erhöhte elektrische Leitfähigkeit
  • erhöhte thermische Leitfähigkeit
  • verbesserte mechanische Eigenschaften

Wird beispielsweise Magnetit in ein Polymer eingebracht ermöglicht es weichmagnetische Eigenschaften und erhöhtdie elektrische Leitfähigkeit. Auch die thermische Leitfähigkeit wird erhöht, wodurch eine schnelle Abkühlung beim Produktionsprozess ermöglicht wird. Die Herstellung solcher gefüllten Polymere erfolgt einer typischen, evtl. angepassten, Prozesskette der Polymerverarbeitung, wie Extrusion und Spritzguss.

 

Kontakt  Suche  Sitemap  Datenschutz  Impressum
© TU Clausthal 2017